Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


software:frontends:frontend

Das Volkszaehler standard-Frontend

Das Standard-Frontend wird zusammen mit der Middleware installiert, und kann mit einem Javascript-faehigen Browser aufgerufen werden (PC, Handy, Tablet).

Demo: http://demo.volkszaehler.org/?uuid=6836dd20-00d5-11e0-bab1-856ed5f959ae

Um im Frontend Daten sehen zu koennen, muessen die jeweiligen Kanäle) mittels ihrer UUID (beispielsweise 550e8400-e29b-11d4-a716-44665512562) hinzugefuegt werden.

Wer die UUID nicht kennt, kann zwar das Frontend aufrufen, aber die Daten nicht sehen. (siehe: zugriff)

In einer nicht-oeffentlichen Installation kann man kann aber auch die Definition als öffentliche Kanäle wählen, diese koennen dann einfach im Frontend ausgewaehlt werden.

Um die UUIDs nicht jedesmal eingeben zu müssen, wenn man die Seite neu lädt oder ein anderes Mal wieder aufrufen möchte, können die UUIDs in Browser-Cookies gespeichert werden und stehen dann an diesem Arbeitsplatz dauerhaft zur Verfügung. (Vorsicht an öffentlichen Computern!)

Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • Kanal über bekannte UUID hinzufügen (dabei müsst Ihr die UUID eines bestehenden Kanals wissen und in das Feld einfügen!)
  • Öffentlichen Kanal hinzufügen

Das Frontend bietet auch die Option, per middleware-aufruf neue Kanäle des anzulegen: Dazu wählt Ihr die Schaltfläche „Kanal hinzufügen“ aus. Nachde ein Kanal angelegt ist, koenne mit einem geeigneten controller (controllers,controller) Daten eingetragen werden.

Webmaske, Export

Rechts oben in der Volkszaehler Webmaske ist ein Auswahlfeld mit dem Text Export.

* wenn man anklickt Export / Permalink: erscheint in der URL Zeile des Webbrowsers der Zeitstempel from und to des aktuellen Zeitbereichs der angezeigten Daten, und die UUID's der angezeigten Kanäle. Der Zeitstempel ist der UNIX Zeitstempel in Millisekunden.

* wenn man anklickt Export / Snapshot: erscheint ein weißer Bildschirm. Es soll wohl ein Snapshot der Webmaske als PNG-Datei zum Download angeboten werden, siehe bei den Links.

* wenn man anklickt Export / CSV bekommt man eine Datei zum download angeboten, mit dem Namen <erster Kanal-Name>.csv, mit folgendem Inhalt von allen Kanälen:

# source: volkszaehler.org
# version: 0.3

# uuid: 0af2cbe0-9642-11e3-bf0b-274d1fdbb6da
# title: Aussen
# from: 1399345804044
# to: 1399433103944
# min: 1399347603862 => 8
# max: 1399386904275 => 22.6
# average: 16.601
# rows: 292
1399346103434;8.1;1
1399346403748;8.1;1
...

* wenn man anklickt Export / XML bekommt man eine XML-Liste im Webbrowser angezeigt, mit den Daten aller Kanäle. Die kann man abspeichern, oder über die Zwischenablage kopieren.

<volkszaehler version="0.3">
<data><uuid>0af2cbe0-9642-11e3-bf0b-274d1fdbb6da</uuid>
<from>1399345804044</from>
<to>1399433103944</to>
<min timestamp="1399347603862" value="8"/>
<max timestamp="1399386904275" value="22.6"/>
<average>16.601</average>
<rows>292</rows>
<tuples><tuple timestamp="1399346103434" value="8.1" count="1"/>
<tuple timestamp="1399346403748" value="8.1" count="1"/>
...

Diese Funktionen findet man in der Software unter `volkszaehler.org/lib/volkszaehler/View`.

Wenn man den Timestamp [ms] in Datum/Uhrzeit umrechnen will geht das mit einem Einzeiler:

$ date -d @$(echo "<Timestamp>/1000" | bc) +"%Y-%m-%d %H:%M:%S"

wobei man den Timestamp sinnvollerweise über die Zwischenablage einkopiert. Man kann dafür aber auch einen Shell Script aufsetzen:

$ cat ms2time.sh
#!/bin/sh
# convert unix ms time to date/time
# use: ms2time.sh <Timestamp>
date -d @$(echo "$1/1000" | bc) +"%Y-%m-%d %H:%M:%S"

# Beispiel:
$ ./ms2time.sh 1399346245967
2014-05-06 05:17:25

# umgekehrt von Datum/Uhrzeit zu Sekunden geht es so:
$ date -d "2014-05-06 05:17:25" +%s
1399346245
# um Millisekunden zu bekommen, hängt man noch "000" an.

2014-05-07 10:53, Rudolf

Weitere URL-Parameter

* hide

Um einige Elemente des Frontends nicht darzustellen, kann der hide-URL-Parameter genutzt werden. Er erlaubt es, zum Beispiel die Liste der Kanäle auszublenden. Das DIV in dem diese Liste ist, heißt accordion, dementsprechend kann man mit hide=#accordion die Kanalliste verbergen.

Weitere Beispiele für Anwendungen sind #header und #footer.

Mehrere zu verbergende Elemente listet man Komma-getrennt auf:

…?hide=#accordion, #footer

Der besondere Nutzen entsteht bei der Verwendung des Frontends in iFrames, in denen man NUR das Chart oder NUR einige Kanäle sehen möchte.

Der hide-URL-Parameter kann leicht mit anderen URL -Parametern kombiniert werden. Dazu muss vor dem ersten Parameter ein ? stehen, vor jedem weiteren Parameter ein &.

software/frontends/frontend.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/15 22:43 von jau