Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hardware:channels:meters:power:edl-ehz:e350

Landis & Gyr E350

Hardware

Serielle Einstellungen: 300bd, 7E1

Initialisierungssequenz: /?! (in hex: 2F 3F 21 plus CR LF )
Startsequenz: -000 (in hex: 06 30 30 30 plus CR LF)

Ohne Startsequenz werden keine Daten gesendet.

Beispielantwort

      
/?!\\
/LGZ4ZMF100AC.M23
000
F.F(00)
C.1.0(12314330)
0.0(00188123        )
C.1.1(        )
1.8.1(001234.120*kWh)
1.8.0(001234.120*kWh)
2.8.0(000000.000*kWh)
15.8.0(001234.120*kWh)
C.7.0(0005)
32.7(229*V)
52.7(230*V)
72.7(230*V)
31.7(000.03*A)
51.7(000.04*A)
71.7(000.09*A)
C.5.0(0400)
0.2.0(M23)
16.7(000.00*kW)

In LGZ4ZMF100AC.M23 steckt die Aussage, dass der LandisGyr E350 mit 4= max. 4800bd kommunizieren kann.
Ohne die Baudrate zu wechseln liefert der Zähler erst nach dem folgenden ACK die eigentlichen Daten.

In Antwort 06 30 30 30 steckt also ACK (06 30), (30) 0 = 300bd und (30) 0 = Data Mode

hardware/channels/meters/power/edl-ehz/e350.txt · Zuletzt geändert: 2016/10/16 17:57 von jau