Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


development:schema

Datenstruktur

Auf dieser Seite beschreibe ich die Datenstruktur unserer Middleware und der damit verbundenen Datenbank.

Objekte ("entities")

Typen

Kanäle ("channels")

Kanäle sind nach unserer Definitionen jede Art von Zähler oder Sensor (Strom, Wasser, Gas bzw. Temperatur, Luftdruck, Feuchtigkeit etc).

Sie können Messwerte speichern.

Gruppierung ("aggregators")

Die Gruppierung der Zähler hat mehrere Aufgaben:

  • sie strukturiert die Kanäle nach ihren realen oder virtuellen Gegebenheiten
    • z.B. alle Temperatursensoren in einer Stadt
    • z.B. die Drei Phasen eines Haushalts
    • z.B. mehrere Parteien an einem Hausanschluss
    • z.B. WGs
    • z.B. alle Wohnungen eines Vermieters
  • sie kann gruppierte Kanäle gemeinsam auswerten
    • Visualisierung
  • ein Kanal kann in mehreren Gruppen enthalten sein
  • eine Gruppe kann selbst in mehreren Gruppen enthalten sein (Rekursion)

Eigenschaften ("properties")

Referenzierung

global (weltweit)

Ein wichtiger Bestandteil unserer API ist die weltweit eindeutige Referenzierung aller Entities durch eine UUID gemäß RFC4122.

Die UUID's werden immer durch die Middleware zufällig generiert um die Kollisionsgefahr zu minimieren.

Das ganze hat Vorteile:

  • einmal installiert behält ein Zähler immer seine UUID
  • das Mergen von Middlewares mit ihren Messwerten wäre möglich
  • bieten durch ihre Komplexität einen gewissen Zugriffsschutz

und Nachteile:

  • relativ viel Daten (16byte vs. 2byte für eine normale Interger-ID)
  • schwer zu merken

lokal (auf der Middleware)

Um Speicherplatz zu sparen nutzt die Middleware intern nur 2byte lange IDs. Diese werden mit Foreign Keys in der Datenbank untereinander verknüpft. Das sorgt dafür das wir zusätzlich zur Absicherung in der Middleware keine inkonsistenten Daten bekommen können.

mysql Database

The mysql database structure can be analyzed with the mysql command line client. The following results are as of 2014-05-22:

SHOW TABLES;

Tables_in_volkszaehler

  • aggregate
  • data
  • entities
  • entities_in_aggregator
  • properties
DESCRIBE entities;
Field Type Null Key Default Extra
id int(11) NO PRI NULL auto_increment
uuid varchar(36) NO UNI NULL
type varchar(255) NO NULL
class varchar(255) NO NULL
DESCRIBE properties;
Field Type Null Key Default Extra
id int(11) NO PRI NULL auto_increment
entity_id int(11) YES MUL NULL
pkey varchar(255) NO NULL
value longtext NO NULL
DESCRIBE DATA;
Field Type Null Key Default Extra
id int(11) NO PRI NULL auto_increment
channel_id int(11) YES MUL NULL
timestamp bigint(20) NO NULL
value double NO NULL
DESCRIBE aggregate;
Field Type Null Key Default Extra
id int(11) NO PRI NULL auto_increment
channel_id int(11) YES MUL NULL
type smallint(6) NO NULL
timestamp bigint(20) NO NULL
value double NO NULL
count int(11) NO NULL
DESCRIBE entities_in_aggregator;
Field Type Null Key Default Extra
parent_id int(11) NO PRI NULL
child_id int(11) NO PRI NULL

Messwerte ("data")

Die Messwerte bestehen aus folgenden Daten:

  • Referenz auf Kanal (Foreign Key über interne Kanal-ID)
  • Zeitstempel (ordnet jeden Messwert einem genauen Zeitpunkt zu, sollte mindestens in Millisekunden Auflösung gespeichert werden)
  • Wert (enthält den absoluten Messwert eines Sensors oder die Anzahl der Pulse eines Pulszählers nach dem letzten Messwert, je nach Typ des durch Kanal[ID] referenzierten Kanals)
development/schema.txt · Zuletzt geändert: 2015/02/18 16:30 von andig