Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


howto:installation_auf_webhoster_2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
howto:installation_auf_webhoster_2 [2019/11/04 11:07]
jau Verallgemeinert, config.yaml
howto:installation_auf_webhoster_2 [2020/03/10 11:03] (aktuell)
jau typo, nowiki
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Volkszaehler bei einem Webhoster installieren ======+====== Volkszaehler bei einem Webhoster ​ohne SSH installieren ====== 
 + 
 +Falls der gewählte Webhoster Plesk und SSH anbietet ist diese Anleitung passender: [[/​howto/​installation_auf_webhoster|Volkszaehler bei einem Webhoster mit Plesk installieren]]
  
 ===== Motivation ===== ===== Motivation =====
 Nicht jeder hat vielleicht einen eigenen 24/7 Server für den Volkszähler zu Verfügung oder es nervt die Performance eines low-cost LAMP Ansatzes (z.B. auf RaspberryPi). Wer bei einer Monatsanzeige schon mal gefühlte Stunden gewartet hat, sehnt sich nach mehr Leistung. Ein Lösungsansatz kann eine Webhoster Implementierung sein. Für einen erträglichen Monatsbetrag (geht so ab 1,​99€/​Monat los) bekommt man eine eigene Domain und ein paar GigaByte Webspace. ​ Nicht jeder hat vielleicht einen eigenen 24/7 Server für den Volkszähler zu Verfügung oder es nervt die Performance eines low-cost LAMP Ansatzes (z.B. auf RaspberryPi). Wer bei einer Monatsanzeige schon mal gefühlte Stunden gewartet hat, sehnt sich nach mehr Leistung. Ein Lösungsansatz kann eine Webhoster Implementierung sein. Für einen erträglichen Monatsbetrag (geht so ab 1,​99€/​Monat los) bekommt man eine eigene Domain und ein paar GigaByte Webspace. ​
 Diese preiswerten Angebote bieten allerdings keinen root- oder SSH-Zugang und somit ist die Einrichtung des Volkszählers nicht über den Standardweg zu erledigen. Mit ein paar Handmodifikationen lässt sich das aber in Griff kriegen. Diese preiswerten Angebote bieten allerdings keinen root- oder SSH-Zugang und somit ist die Einrichtung des Volkszählers nicht über den Standardweg zu erledigen. Mit ein paar Handmodifikationen lässt sich das aber in Griff kriegen.
 +
 +<note important>​Das ganze hat aber auch Nachteile: Es gibt eine Menge verschiedener Hoster mit diversen Konfigurationen. Sollte es Probleme geben setzt das einiges an Erfahrung voraus und unsere Möglichkeiten zu unterstützen sind da sehr eingeschränkt. Der Support des Hosters ist in der Preisklasse auch keine große Hilfe weil die sich nur um die Bereitstellung kümmern, wenn es an der Anwendung klemmt ist der Kunde Zuständig.</​note>​
  
 ===== Voraussetzungen ===== ===== Voraussetzungen =====
 Für unsere Installation auf dem Webhoster gelten die gleichen Bedingungen für den VZ wie für jeden anderen Server. Auf die folgenden Punkte sollte man bei der Auswahl des Hosters achten: Für unsere Installation auf dem Webhoster gelten die gleichen Bedingungen für den VZ wie für jeden anderen Server. Auf die folgenden Punkte sollte man bei der Auswahl des Hosters achten:
-  * PHP (auf die passende [[software/​middleware/​installation#​voraussetzungen|Version]] achten!, die PHP Version kann zum Glück bei einigen Webhoster frei ausgewählt werden)+  * PHP (auf die passende [[software/​middleware/​installation#​voraussetzungen|Version]] ​und FPM (FastCGI Process Manager) ​achten!, die PHP Version kann zum Glück bei einigen Webhoster frei ausgewählt werden)
   * MySQL (mindestens eine Datenbank muss erlaubt sein)   * MySQL (mindestens eine Datenbank muss erlaubt sein)
   * phpmyadmin (Vereinfacht das eventuelle Eingreifen in die DB)   * phpmyadmin (Vereinfacht das eventuelle Eingreifen in die DB)
Zeile 52: Zeile 56:
 Wir kopieren per ftp-Befehl den gesamten Inhalt von ''/​var/​www/​volkszaehler.org/''​ in ein Verzeichnis unserer Wahl beim Hoster (z.B. ''/​was/​auch/​immer/​vz.domain.tld/''​) Wir kopieren per ftp-Befehl den gesamten Inhalt von ''/​var/​www/​volkszaehler.org/''​ in ein Verzeichnis unserer Wahl beim Hoster (z.B. ''/​was/​auch/​immer/​vz.domain.tld/''​)
  
-==Variante zwei== Wir packen das Zeug per ''​tar czf vz.tgz /​var/​www/​volkszaehler.org/​*'',​ laden diese Datei hoch und basteln uns eine zweite (PHP-)Datei (''​uncompress.php''​),​ die per System Call das ganze wieder auspackt:+==Variante zwei== ​ 
 +Wir packen das Zeug per ''​tar czf vz.tgz /​var/​www/​volkszaehler.org/​*'',​ laden diese Datei hoch und basteln uns eine zweite (PHP-)Datei (''​uncompress.php''​),​ die per System Call das ganze wieder auspackt:
 <​code>​ <​code>​
 <?php <?php
Zeile 70: Zeile 75:
  
 ===== Anpassungen ===== ===== Anpassungen =====
 +== ''/​vz.domain.tld/​htdocs/​js/​options.js''​ ==
 +Die lokale Installation im Image nutzt den PPM als Webserver. Beim Hoster wird das nicht gehen und stattdessen [[/​software/​middleware/​installation#​alternativapache_als_server_unter_debian_stretch|Apache]] nutzen. Das heißt man muss die spezifischen Anpassungen rückgängig machen.
 +Auch auf den Live-Server wird man eher keinen Zugriff haben (wollen).
 +<​code>​
 +title: 'Local (default)',​
 +url: '​api'​
 +//live: 8082
 +</​code>​
 +
 == ''/​vz.domain.tld/​etc/​config.yaml''​ == == ''/​vz.domain.tld/​etc/​config.yaml''​ ==
 <​code>​ <​code>​
Zeile 96: Zeile 110:
 erreichbar. erreichbar.
  
-===== Nachwehen ​===== +===== vzlogger ​===== 
-Fertig sind wir aber natürlich ​noch nicht. Jetzt folgt die Anpassung (bzw. Erstellung) der '​vzlogger.conf'​ auf dem System, das die Daten senden soll.+Fertig sind wir aber noch nicht. Jetzt folgt die Anpassung (bzw. Erstellung) der '​vzlogger.conf'​ auf dem System, das die Daten senden soll.
  
 Falls der ''​vzlogger''​ schon brav seinen Dienst verrichtet, braucht man lediglich in der Konfigdatei Falls der ''​vzlogger''​ schon brav seinen Dienst verrichtet, braucht man lediglich in der Konfigdatei
 <​code>"​middleware":​ "​http://​localhost/​middleware.php",</​code>​ <​code>"​middleware":​ "​http://​localhost/​middleware.php",</​code>​
-den Middlewarepfad auf ''​http://​vz.domain.tld/​middleware.php''​ anpassen, den Prozess per ''​systemd''​ stoppen und neu starten.+den Middlewarepfad auf ''​<​nowiki>​http://​vz.domain.tld/​middleware.php</​nowiki>​''​ anpassen, den Prozess per ''​systemd''​ stoppen und neu starten.
  
 Ansonsten muss die ganz normale Einrichtung gemacht werden: Kanäle in der Middleware anlegen, UUIDs kopieren, in die Konfig eintragen, etc... Ansonsten muss die ganz normale Einrichtung gemacht werden: Kanäle in der Middleware anlegen, UUIDs kopieren, in die Konfig eintragen, etc...
howto/installation_auf_webhoster_2.1572862031.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/11/04 11:07 von jau