Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hardware:channels:meters:working_hours

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
hardware:channels:meters:working_hours [2016/10/20 15:12]
udo1 [Umsetzung]
hardware:channels:meters:working_hours [2019/12/15 23:47] (aktuell)
michim Typo
Zeile 16: Zeile 16:
   * bzw. bei Einweggleichrichtung 50 Schwingungen = 1 Sekunde : also durch 50 teilen, siehe Schaltung   * bzw. bei Einweggleichrichtung 50 Schwingungen = 1 Sekunde : also durch 50 teilen, siehe Schaltung
     * Prinzipbedingt würden hierbei für jede Einschaltphase eine Differenz zwischen realer Betriebszeit und erfasster Zeit entstehen, da die Zeit zwischen den Nulldurchgängen nicht auswirken     * Prinzipbedingt würden hierbei für jede Einschaltphase eine Differenz zwischen realer Betriebszeit und erfasster Zeit entstehen, da die Zeit zwischen den Nulldurchgängen nicht auswirken
-    * in der Schaltung unten gehen **immer** Schwingungen verloren, so das je Schaltphase Fehler bis zu 999ms entstehen. Der Teiler vergisst beim Ausschalten vor dem Ausgangsimpuls alles und beginnt beim erneuten Einschalten wieder bei 0 .+    * in der Schaltung unten gehen **immer** Schwingungen verloren, so dass je Schaltphase Fehler bis zu 999ms entstehen. Der Teiler vergisst beim Ausschalten vor dem Ausgangsimpuls alles und beginnt beim erneuten Einschalten wieder bei 0 .
  
 In der Middleware ist bei "​Auflösung"​ 3600000 einzustellen (3600 für 3600s/h und 1000 für einen internen Faktor). In der Middleware ist bei "​Auflösung"​ 3600000 einzustellen (3600 für 3600s/h und 1000 für einen internen Faktor).
-Dann wird in der Grafik die aufsummierte Betriebszeit für die aktuell dargestellt Zeitspanne in der Spalte "​Verbrauch"​ angezeigt. Die Spalten "​Min",​ "​Max"​ u. "​Durchschnitt"​ sind praktisch irrelevant. In der Spalte "​aktuell"​ kann man sehen ob der Verraucher ​gerade an ist.+Dann wird in der Grafik die aufsummierte Betriebszeit für die aktuell dargestellt Zeitspanne in der Spalte "​Verbrauch"​ angezeigt. Die Spalten "​Min",​ "​Max"​ u. "​Durchschnitt"​ sind praktisch irrelevant. In der Spalte "​aktuell"​ kann man sehen ob der Verbraucher ​gerade an ist.
  
-Man kann das Prinzip auch für andere Quellen verwenden. Man muss nur einen Sekunden-Impuls entsprechend der Einschaltdauer ​weiter leiten. Andere Impulsabstände sind mit andreren ​Einstellungen der Auflösung ebenfalls machbar.+Man kann das Prinzip auch für andere Quellen verwenden. Man muss nur einen Sekunden-Impuls entsprechend der Einschaltdauer ​weiterleiten. Andere Impulsabstände sind mit anderen ​Einstellungen der Auflösung ebenfalls machbar.
  
  
-Wenn das zu überwachende Gerät einen 230V Ausgang für einen Betriebsstunden-Zähler ​hat, kann man aus dieser 230V/50Hz Wechselspannung die Frequenzimpulse ableiten und über Teiler einen Sekundenimpuls generieren.+Wenn das zu überwachende Gerät einen 230V Ausgang für einen Betriebsstundenzähler ​hat, kann man aus dieser 230V/50Hz Wechselspannung die Frequenzimpulse ableiten und über Teiler einen Sekundenimpuls generieren.
 Bei Niederspannung (Wechselspannung!) muss nur die Eingangsschaltung angepasst werden. Bei Niederspannung (Wechselspannung!) muss nur die Eingangsschaltung angepasst werden.
  
hardware/channels/meters/working_hours.1476969147.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/10/20 15:12 von udo1