Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hardware:channels:meters:power:vir_-_variable_impulsrate_fuer_s0-zaehler

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
hardware:channels:meters:power:vir_-_variable_impulsrate_fuer_s0-zaehler [2015/05/17 22:07]
aio [Festlegung der optimalen Impulsrate (LED_Code)]
hardware:channels:meters:power:vir_-_variable_impulsrate_fuer_s0-zaehler [2018/03/25 11:08]
jau alte Version wiederhergestellt (2016/02/21 21:18)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== VIR - variable Impulsrate für S0-Zähler ====== ====== VIR - variable Impulsrate für S0-Zähler ======
 **getested mit** **getested mit**
-  * Swissnox S-Watt bzw. SX-1L [[http://​wiki.volkszaehler.org/​hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|swissnox_s-watt]]+  * Swissnox S-Watt bzw. SX-1L [[hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|swissnox_s-watt]]
 <note warning>​Bei Arbeiten am Geraet ist Vorsicht geboten, mangels galvanischer Trennung liegt quasi alles im Gerät auf Netzpotential!</​note>​ <note warning>​Bei Arbeiten am Geraet ist Vorsicht geboten, mangels galvanischer Trennung liegt quasi alles im Gerät auf Netzpotential!</​note>​
  
Zeile 27: Zeile 27:
 {{:​hardware:​channels:​meters:​power:​vir:​01_leistungssprung_original_s0.jpg|}} {{:​hardware:​channels:​meters:​power:​vir:​01_leistungssprung_original_s0.jpg|}}
  
-Hinzu kommt, dass die wenigen Impulse für einigermaßen plausible Leistungsanzeigen über einen bestimmten Zeitraum gesammelt werden müssen (im Bsp. 64s mittels Ethersex watchasync-Funktion/​ AVR-Zeit => [[http://​wiki.volkszaehler.org/​software/​controller/​ethersex|s. hier]])+Hinzu kommt, dass die wenigen Impulse für einigermaßen plausible Leistungsanzeigen über einen bestimmten Zeitraum gesammelt werden müssen (im Bsp. 64s mittels Ethersex watchasync-Funktion/​ AVR-Zeit => [[software/​controller/​ethersex|s. hier]])
 Die 64 Sekunden im Bsp. stellen jedoch schon eine signifikante zeitliche Verzögerung dar, was der angestrebten 100%-igen Nutzung des Energieüberschusses entgegensteht (z.B. 30s Wolke wird nur "​gemittelt"​ erkannt). Aus diesem Grund ist es nicht ganz verständlich,​ weshalb nur S0-Zähler mit geringen Impulsraten käuflich zu erwerben sind. Die 64 Sekunden im Bsp. stellen jedoch schon eine signifikante zeitliche Verzögerung dar, was der angestrebten 100%-igen Nutzung des Energieüberschusses entgegensteht (z.B. 30s Wolke wird nur "​gemittelt"​ erkannt). Aus diesem Grund ist es nicht ganz verständlich,​ weshalb nur S0-Zähler mit geringen Impulsraten käuflich zu erwerben sind.
  
-Dank der VZ-Mitstreiter wurde nun z.B. für den [[http://​wiki.volkszaehler.org/​hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|Swissnox S-watt bzw. Swissnox SX-1L]] die Möglichkeit gefunden, den S0-Ausgang so zu tunen, dass der s.g. **high frequency output** bzw. **high pulse-rate output** ermöglicht wird.+Dank der VZ-Mitstreiter wurde nun z.B. für den [[hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|Swissnox S-watt bzw. Swissnox SX-1L]] die Möglichkeit gefunden, den S0-Ausgang so zu tunen, dass der s.g. **high frequency output** bzw. **high pulse-rate output** ermöglicht wird.
 Leider ist die Impulsrate nach dem Tuning **fast 260-fach höher** als die Originalrate mit 2.000 Imp/kWh. Dies führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verarbeitungsproblemen bei den nachfolgenden Messeinheiten,​ sofern diese normale Kaufteile sind. Mein YPort-System schafft beispielsweise max. 30Hz S0-Inputfrequenz. Andere Messeinheiten benötigen ggf. eine Mindestimpulslänge von 30ms oder sogar 90ms (s. [[http://​de.wikipedia.org/​wiki/​S0-Schnittstelle|S0-Schnittstelle]]) Leider ist die Impulsrate nach dem Tuning **fast 260-fach höher** als die Originalrate mit 2.000 Imp/kWh. Dies führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verarbeitungsproblemen bei den nachfolgenden Messeinheiten,​ sofern diese normale Kaufteile sind. Mein YPort-System schafft beispielsweise max. 30Hz S0-Inputfrequenz. Andere Messeinheiten benötigen ggf. eine Mindestimpulslänge von 30ms oder sogar 90ms (s. [[http://​de.wikipedia.org/​wiki/​S0-Schnittstelle|S0-Schnittstelle]])
  
Zeile 49: Zeile 49:
 ===== elektronische Modifikation des "high pulse-rate output"​ mittels µC und Taster ===== ===== elektronische Modifikation des "high pulse-rate output"​ mittels µC und Taster =====
 ==== Schaltplan/ Anschlüsse ==== ==== Schaltplan/ Anschlüsse ====
-Die wesentlichen Umbaumaßnahmen zur Nutzung des CF-Signals = high frequency output sind [[http://​wiki.volkszaehler.org/​hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|hier]] zu finden. Im Gegensatz zur direkten Kopplung des CF-Ausgangs an Pin1 des Optokopplers wird bei der VIR ein µC zwischengeschaltet.+Die wesentlichen Umbaumaßnahmen zur Nutzung des CF-Signals = high frequency output sind [[hardware/​channels/​meters/​power/​swissnox_s-watt|hier]] zu finden. Im Gegensatz zur direkten Kopplung des CF-Ausgangs an Pin1 des Optokopplers wird bei der VIR ein µC zwischengeschaltet.
 Der Originalschaltplan wurde wie folgt modifiziert (Farben entsprechen den Kabelfarben auf den Fotos): Der Originalschaltplan wurde wie folgt modifiziert (Farben entsprechen den Kabelfarben auf den Fotos):
  
hardware/channels/meters/power/vir_-_variable_impulsrate_fuer_s0-zaehler.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/25 11:08 von jau