Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hardware:channels:meters:power:eastron_sdm630_modbus

Eastron SDM630 Modbus

Beim „SDM630 Modbus“ von Eastron (Vertrieb durch B+G E-tech) handelt sich um einen billigen 3-Phasenzähler Zähler, der, wie der Name schon vermuten lässt, sich per RS485 und Modbusprotokoll auslesen lässt.

Billig meint hier auch, dass man vorsichtig mit dem Festziehen der Stromkabel sein muss (nach „fest“ kommt „kaputt“).

Der Zähler misst ziemlich viele Werte, wenn er mit Neutralleiter angeschlossen ist. Die Modbus-Registerübersicht kann man auf der Seite des deutschen Vertriebs herunterladen.

Hardware

Als USB-RS485 Konverter genügt einen Digitus DA-70157.
Diesen mit 860Ω Pull-Down und Pull-Up versehen. Außerdem sind beide Busenden mit 120Ω zu terminieren.

Die Portbezeichnung (A|B) am SDM630 stimmt nicht mit der am USB-RS485 Adapter überein; einfach vertauschen.

Kommunikation

Der Zähler soll das Auslesen laut Doku von angeblich nur 40 Register pro Abfrage unterstützen. Getestete Exemplare unterstützt die Abfrage von 50 Werten pro Nachricht.

Auslesen mit mbrtu

Für die folgenden Skripte benötigt man das kleine Programm mbrtu, das auf libmodbus basiert. Es ist gegen die (statisch)e Bibliothek libmodbus gelinkt. Achtung: Es wird die momentan noch nicht veröffentlichte Version libmodbus 3.1.3 benötigt. Diese kann man einfach von github herunterladen werden.

Installation der Software

libmodbus

cd ~
git clone git://github.com/stephane/libmodbus
cd libmodbus
./autogen.sh
./configure --enable-static
make
sudo make install
sudo cp ./src/.libs/libmodbus.a /usr/local/lib/

mbrtu

cd ~
git clone https://github.com/gitaeuber/mbrtu
cd mbrtu
make
sudo make install

BASH-Script, direkt

Im Folgenden läuft die Verbindung mit 2400bd 8N1.

Das Beispiel loggt den Total-Zählerstand (und nur den) direkt über die VZ-Middleware.

base bash
#!/bin/bash
#
# log a register (electric energie) of Eastron meter to Volkszaehler.org
#
# example conjob:
# * * * * *	root	/usr/local/bin/sdm_mbrtu.sh
#

# PATH for cronjob
PATH=/usr/local/bin:$PATH

# config Modbus
TTY="/dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT232R_USB_UART_A50285BI-if00-port0"
BAUD=2400
ADDR=1
REG=342

# config VZ
HOST=localhost
UUID=6836dd20-00d5-11e0-bab1-856ed5f959ae


# read Modbus
DATA=( $(mbrtu -d$TTY -b$BAUD -pn -s1 -a$ADDR -fi -tf32_dcba -n2 -r$REG) )
if [ -z ${DATA[2]} ]
then
    echo "no data revcieved on modbus"
else
    echo "${DATA[2]}"

    # Timestamp
    TS=$(date +%s)
    TS=$(($TS*1000))

    # write VZ
    echo wget -O - -q "http://$HOST/middleware.php/data/$UUID.json?operation=add&ts=$TS&value=${DATA[2]#DATA=}"
    wget -O - -q "http://$HOST/middleware.php/data/$UUID.json?operation=add&ts=$TS&value=${DATA[2]#DATA=}"
    printf "\n"
fi

BASH-Script, gepuffert

Im Folgenden läuft die Verbindung mit 9600bd 8E1.

Im Beispiel werden die Daten monatlich getrennt in eine Datei (mit log-powermeter.sh) geloggt.

Das Logging geschieht minütlich per cronjob:

/etc/cron.d/log_powermeter
#
# log power meter
#
* * * * *       root    /usr/local/bin/log_powermeter.sh

Per Cronjob wird dann auch der vergangene Monat komprimiert und nächtlich der letzte Tag in den Volkszähler importiert (vz-import_power.sh):

/etc/cron.d/import_vz
#
# remember to escape "%"
#
# import data into volkszaehler
#

15 1 * * *      root    /bin/fgrep "$(date +\%F -d yesterday) " /srv/power/$(date +\%Y-\%m -d yesterday).log | /usr/local/bin/vz-import_sdm630.sh 2>/dev/null
6 0 2 * *       root    nice -n 9 xz -9 /srv/power/$(date +\%Y-\%m -d 2\ days\ ago).log
aktuelle Versionen nun hier bei github: https://github.com/gitaeuber/data_logger.git

Quellen

Anhänge

hardware/channels/meters/power/eastron_sdm630_modbus.txt · Zuletzt geändert: 2018/05/14 18:37 von jau